Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Unsere B-Mädchen haben am Dienstag ihre Tabellenführung in der Oberliga erfolgreich verteidigt. Unter schwierig Voraussetzungen (Hanna und Maya fehlten beide verletzungsbedingt) sah es jedoch in der Anfangsphase nicht unbedingt danach aus:

Der Gastgeber aus Bad Dürkheim erwischte einen Traumstart und konnte bereits nach zwei Minuten mit einer Eckenvariante in Führung gehen. Im direkten Gegenzug könnte Katharina jedoch Eleni hervorragend in Szene setzen, so dass diese nur noch den Ball zum 1:1 über die Linie drücken musste. Doch bereits kurz später ereilte unsere Hockeyschlümpfe der nächste Schicksalsschlag: Greta, bereits angeschlagen ins Spiel gegen, musste nach fünf Minuten vom Feld, und konnte nicht mehr zurückkehren. Nach 10 Minuten musste auch Celine angeschlagen vom Platz. Dementsprechend zerfahren war das Spiel des HCS, mehr als zwei mäßig ausgespielte Konter hatten die Gäste nicht zu bieten. Im Gegenteil: Nur Dank der gut aufgelegten Torhüterin Emma und der starken Abwehrchefin Matilda konnten die Speyrer das Unentschieden mit in die Pause nehmen.


Für den zweiten Durchgang hatten sich beide Teams nun einiges vorgenommen. Der DHC versuchte die Speyrer Mädels mit hohem Tempo unter Druck zu setzen, doch die in blau gekleidet Mädels konnten mit großem Einsatz dagegen halten. Mehr noch: Die Speyrer eroberten viele Bälle und konterten gefährlich. Mehrfach musste DHC-Keeperin Johanna in größter Not retten. Daraufhin sah sich Dürkheims Trainer Koch genötigt einen Auszeit zu nehmen. Doch auch HCS-Coach Müller nutzen die Auszeit seine Mädels noch einmal heiß zu machen: Nach einem weiteren Ballgewinn durch Mati, konterten Helena und Carla stark, letztere behielt vor der DHC-Torfrau die Nerven und brachte ihr Team etwas überraschend in Führung. Doch diesmal hatte der DHC die richtige Antwort parat, und konnte im Gegenzug eine verworrene Situation (Dürkheimer Spielerin lag verletzt im Speyrer Schusskreis) zum Ausgleich nutzen. Das Spiel ging in der Folge hin und her, ehe Katharina fünf Minuten vor Schluss per Strafecke ihr Team erneut in Führung brachte. Dieser Treffer zeigte Wirkung, der DHC brachte keine Schlussoffensive mehr Zustand. Der HCS konnte sich noch zwei Strafecken erspielen, die jedoch beide nicht mehr genutzt wurden. Als die Schiedsrichter schließlich abpfiffen war die Erleichterung auf Speyrer Seite rießig das man dieses Spiel trotz der vielen Ausfällen gewinnen konnte und drei wichtige Punkte mit auf den Weiherhof nehmen.

Es spielten: Emma B., Amira A., Matilda H., Carla M., Greta B., Celine K., Elina G., Eleni B., Katharina S., Friederike G., Helena S. und Mia M.

 
     

     
   
     





 
Cookies sind für die Optimierung unsere Webseitenfunktionalität wichtig. Erst mit Ihrem Einverständnis erlauben Sie uns diese zu verwenden. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.
Weitere Informationen Ok