Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Stellenwert des hockeyspezifischen Fitnesstrainings

Welche konditionelle Fähigkeiten ist die wichtigste ? Erst schien es die Ausdauer zu sein, dann die Schnelligkeit. Und derzeit? Die Fachleute diskutieren. Und falls beide etwa gleich einzuordnen sind: Können wir Kraft, Koordination und Beweglichkeit dann vernachlässigen? Oder sollten wir nicht viel differenzierter vorgehen und schon in der Saisonvorbereitung unser Training individualisieren?
Schließlich haben wir in jeder Mannschaft Spieler, die quasi von allein ausdauerstark sind. Andere sind unglaublich schnell, andere langsam, dafür aber richtige Koordinationskünstler und können dank ihrer exzellenten Technik eine ganze Abwehrreihe schwindelig spielen. Und die nächsten sind nichts von dem alledem, aber ungemein handlungsschnell: Sie riechen jede Spielsituation, stehen deshalb immer richtig bzw. spielen immer den richtigen Pass.
Warum dann nicht den ausdauerstarken Spieler schneller machen und den schnellen ausdauerstärker? Und was ist mit dem Langsamen, der nicht koordinieren kann, aber immer richtig steht?
Solche Überschneidungen können wir allein aus organisatorischen Gründen gar nicht durch Individualisierung auffangen! Um allen gerecht zu werden und ein etwa gleiche Basis zu schaffen, müssen wir doch ein dem Leistungsstand der Mannschaft angepasstes und weitgehend einheitliches Konditionstraining anbieten.
Aber wie gestalten wir es dann inhaltlich ? Grundsätzlich – und diese Auffassung setzt sich mittlerweile auch im Hockey immer mehr durch – können alle Faktoren durch das Training mit dem Ball verbessert oder zumindest stabilisiert werden.
 
     

     
   
     





 
Cookies sind für die Optimierung unsere Webseitenfunktionalität wichtig. Erst mit Ihrem Einverständnis erlauben Sie uns diese zu verwenden. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.
Weitere Informationen Ok